BAYregio
Pähl

Zeller im Kupfermuseum Zeller begeistert vom „Rotem Gold“

Fischen - Bei einem Besuch im Kupfermuseum, in Fischen am Ammersee, besichtigte Landrat Dr. Friedrich Zeller die Vielfalt des Kupfers. Sammler und Inhaber des Museums Friedrich Kuhnke führte den Landrat durch seine Sammlung von mehr als 1000 Objekten. Neben den prähistorischen Fundstücken und prachtvollen sakralen Gegenständen aus den späten Mittelalter zeigt die Ausstellung hauptsächlich mitteleuropäische Gebrauchsgegenstände aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Wertvolles barockes Kochgeschirr aller Art dokumentiert beispielsweise die arbeitsreiche Alltags- und repräsentative Tischkultur von Adel und Klerus. Besonders stolz ist Kuhnke auf die umfangreiche Sammlung an Kochgeschirr aus den Kupferkammern des Königshauses von Hannover. Aus dem Empire und der Biedermeierzeit finden sich typische kunsthandwerkliche Erzeugnisse für das bürgerliche häusliche Leben. Schließlich runden Designerstücke namhafter Künstler des Jugendstil und des Art Deco den Streifzug durch die Jahrhunderte ab.
„40.000 bis 50.000 Hammerschläge braucht es, bis eine Gugelhupfform als fertiges Werkstück die Kupferschmiede verlässt“, erklärt Kuhnke dem Landrat. Zeller zeigte sich begeistert bei der Vielfalt von Gegenständen, die handwerkliches Können der Kupferschmiede zeigten. „Mein allergrößter Respekt vor diesem Können“, ließ Zeller verlauten. Provokant stellt Kuhnke auch eine moderne Gugelhufform aus Silikon zur Schau, um den Verfall der Werte darzustellen.
„Hier in Fischen ist eines der weltweit größten Museen entstanden“, erklärte Kuhnke weiter. Bürgermeister Klaus Pfeiffer, der den Landrat begleitet setzte sogar noch einen drauf. „Diese Museum ist europaweit einmalig und auf gleicher Höhe wie das Buchheim Museum zusehen, nur auf einer anderen Ebene“, so der Bürgermeister. Der Landrat war von dem roten Gold so angetan, dass er im Museumsshop gleich einige Exemplare des Ausstellungskatalogs „Das rote Gold“ erwarb.
Das Kupfermuseum im Kunst- und Kulturhof an der Herrschingerstraße 1 in Fischen am Ammersee ist von Mittwochs bis Samstags jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Gruppenführungen sind mit Voranmeldung unter Tel. 08808 - 9219131 möglich. Der Eintritt beträgt 5 (ermäßigt 2,50) Euro pro Person.


Landratsamt Weilheim-Schongau | Bei uns veröffentlicht am 12.05.2010


Hier in Pähl Weitere Nachrichten aus Pähl und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Pähl

Pähl

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz