BAYregio
Wörthsee

37-Jährige verunglückt beim Stand-Up-Paddling

Eine 37-jährige Frau, die sich am Samstagnachmittag beim Stand-Up-Paddling auf dem Wörthsee aufhielt, konnte am Abend nur noch tot aus dem Wörthsee geborgen werden.
Die chinesische Staatsangehörige, die sich zu Besuch bei Verwandten befand, war am Samstag, 30.06.18 spätnachmittags alleine mit einem SUP-Board auf den See hinaus gefahren. Nachdem ihre Angehörigen sie nach einiger Zeit nicht mehr auf dem See wahrnahmen, alarmierten sie kurz vor 18 Uhr den Rettungsdienst.
Für die daraufhin eingeleiteten Suchmaßnahmen war neben Rettungskräften der Wasserwacht, auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Gegen 18:45 Uhr gelang es Tauchern der Wasserwacht den leblosen Körper der Frau, etwa 50 Meter vom Seeufer bei Walchstadt entfernt zu finden und aus dem See zu bergen. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen hatten leider nicht den gewünschten Erfolg, so dass der Notarzt schließlich den Tod der Frau feststellen musste.
Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden an dem Unglücksfall bestehen nicht.

Polizeipräsidium Oberbayern Nord | Bei uns veröffentlicht am 01.07.2018


Hier in Wörthsee Weitere Nachrichten aus Wörthsee und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Wörthsee

Wörthsee

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz